Mi, 16.04.2014

Baden-Württemberg

Blitzer-Alarm am 10. Oktober

von dpa/lsw

Stuttgart - Autofahrer müssen sich am 10. Oktober auch in Baden-Württemberg auf massive Tempokontrollen gefasst machen. Von 06.00 Uhr morgens an ist für 24 Stunden jeder Blitzer eingeschaltet. Wie das Innenministerium in Stuttgart am Mittwoch mitteilte, soll es fast 1600 Kontrollstellen geben. 2100 Beamte sind im Einsatz. „200 Menschen sind im vergangenen Jahr bei Unfällen in Baden-Württemberg ums Leben gekommen, weil zu schnell gefahren wurde. Sie könnten heute noch leben“, sagte Innenminister Reinhold Gall (SPD). Deswegen beteilige sich Baden-Württemberg an dem bundesweiten 24-Stunden-Blitzmarathon.

Der von der letzten Innenministerkonferenz beschlossene Aktion solle wachrütteln, betonte Gall. Wer sich an Tempobeschränkungen halte, habe auch nichts zu befürchten. Ziel sei es, dass langsamer gefahren werde. Deshalb werde die Polizei den überwiegenden Teil der Kontrollstellen vorher veröffentlichen.

Von Rasern genervte Bürger können sich aber auch an der Verkehrssicherheitsaktion beteiligen. Sie können Stellen melden, an denen ihrer Meinung nach gerast wird. Diese „Aufregerstellen“ könnten über das Internetportal www.gib-acht-im-verkehr.de im Zeitraum vom 2. bis 7. Oktober 2013 angegeben werden. Von dort werden die Hinweise an die zuständige Polizeidienststelle weitergeleitet. Es könne auch direkt bei den örtlichen Polizeidienststellen angerufen werden.



Weitere Artikel